Verehrtes Publikum, Liebe Freunde des Ensemble Theatrum, 

Da der öffentliche Theater- und Konzertbetrieb noch einige Zeit ruhen muss, möchten wir Sie gerne über unsere laufenden Projekte informieren:

Die Neuberin – mit Premiere im Frühjahr 2021:

Judith Kruder und Elisabeth Haug, Ensemble Theatrum, beleuchten in einem Theaterstück aus eigener Feder das Leben der Friderica Carolina Neuberin.

Geboren 1697 lebte sie in einer Zeit, in der im deutschen Sprachraum fast ausschließlich Stegreiftheater gespielt wurde. Sie entwickelte sich zur bedeutendsten Wegbereiterin der deutschen Theaterkultur, wurde geistige Ahnfrau von Lessing, Goethe, Schiller und vieler anderer bekannter BühnendichterInnen. Als Schauspielerin, Theaterleiterin und -dichterin brachte sie mit ihrem Gestaltungswillen künstlerisches Niveau und einen ethischen Bildungsansatz in die Theaterarbeit und verhalf dem Schauspielerberuf zu Ansehen in der bürgerlichen Gesellschaft.

Ein feinsinniges Bühnenportrait über persönliche und berufliche Tiefen und Höhen der Friderica Carolina Neuberin, dargestellt mit Tiefgang und Ernsthaftigkeit, aber auch mit Leichtigkeit und Humor; die junge Pianistin Lucia Keller umrahmt die Aufführung mit Werken Johann Sebastian Bach, der zur selben Zeit wie die Neuberin in Leipzig wirkte.

Denk ich an Deutschland

Ausgewählte Literatur von 1848 bis in die Gegenwart, gelesen von Judith Kruder, mit musikalischer Umrahmung am Klavier durch die Magdeburger Pianistin Claudia Körner.

Einige Passagen der szenischen Lesung werden im Frühjahr 2021 als Hörbeitrag auf unserer Homepage veröffentlicht.

Wir freuen uns sehr auf die kommenden Begegnungen mit Ihnen, sobald das wieder möglich ist!

Bei Fragen erreichen Sie uns unter: 039 25 / 98 90 -20 und -40 oder theatrum@schloss-hohenerxleben.de

Ensemble Theatrum

Freies Theaterensemble mit Heimat-Spielstätte im Schloss Hohenerxleben “Alle Kunst geht vom Schlosse aus … und gaben dem Wunder eine Herberge…” Matthias Grünzig FAZ
 
Das Ensemble Theatrum ist Bestandteil der Schloss Theatrum Herberge Hohenerxleben Stiftung und widmet sich gemeinsam mit den anderen Betrieben seit 1997 dem Wiederaufbau des Schlosses Hohenerxleben.
 
Der Schwerpunkt der Ensemblearbeit liegt in der Verbindung aus Sprache, Musik, Tanz und Bild: „… An solchen Orten wie diesen vor allem, wird das Theater heute weiterbewegt …“
 
Lutz Krüger, Generalanzeiger

 

Feste Bühne im Schloss Hohenerxleben
 
 

Seine Mitglieder sind professionelle Künstler, die gemeinsam mit verschiedenen Künstler-Gästen eine Kulturstätte mit regelmäßigem Spielbetrieb im Schloss gestalten.