die Sommerakademie am Schloss bietet eine bewusste Auszeit vom Alltag, einen Raum, in dem die Teilnehmer Atem schöpfen und wieder zu sich finden können. Neue Erfahrungen und eine geborgene Atmosphäre unterein ander locken ins freudvolle Mit- allen- Sinnen-lebendig-Sein. Im Vormittags-Intensivkurs Malerei finden Sie eigene bildnerische Ausdrucksformen. In den Nachmittagskursen erleben Sie vielfältige Anregungen, aber auch Zeit für Besinnung und Reflexion.
Sommerakademie
In diesem Jahr findet aus organisatorischen Gründen keine Sommerakademie statt. An den Vormittagen Malen ohne Vorlage, aus innerer Bewegung, Intuition. In den eigenen kreativen Fluss kommen und schwimmen. Neugierig auf die eigene Innenwelt, die sich nun offenbart, ein endloses Spiel von Farben und Formen, die unter unseren Händen eigenwillige Gestalt annehmen. Malerei erfahren. Die Intensivmalkurse im Atelier am Schloss Hohenerxleben unter der Leitung von Nikoline F. Kruse richten sich an alle, die in einer inspirierenden Atelieratmosphäre neue Schritte in eine eigene, sinnlich- emotionale Ausdrucksform finden und dabei die Geborgenheit in einer wertgebenden Gemeinschaft genießen möchten. Im Schauspielkurs mit Judith Kruder und Hubertus v. Krosigk haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich selbst in verschiedenen Situationen und Rollen von einer ganz neuen Seite zu erleben. In Improvisationen und bei der Erarbeitung kurzer Szenen entwickeln die Teilnehmer ihr darstellerisches Potential. Das einfühlsame, achtungsvolle Miteinander wird dabei zum Quell unerschöpflicher Kreativität. Auch die Beschäftigung mit Sprachgestaltung bekommt ihren Raum. An den Nachmittagen  bietet das Dozententeam des Schlosses Reflexion, Inspiration und Erholung mit Kreativem Schreiben, Theaterspiel und Sprachgestaltung, "Cash Flow", Kontaktimprovisation, Massagen und Yoga. Wir gehen flexibel und individuell auf die Wünsche unserer Teilnehmer ein. Ablauf 9.30 Uhr Warm-Up oder Gespräch 10.00 - 12.30 Uhr Intensivkurs Intuitive Malerei 12.30 - 14.00 Mittagspause mit der Möglichkeit gemeinsam im Restaurant zu essen. 14.00 -17.00 Uhr: Nachmittagskurse inklusive Kaffee- und Teepause 17 Uhr Kursende Gruppenstärke: 6-8 Teilnehmer Übernachtung und Verpflegung im Hotel „Schloss Herberge“ zu unterschiedlichen Preisen >> zu den Zimmern Anreise mit der Bahn? >> zur Reiseauskunft der Deutschen Bahn weitere Informationen finden Sie in unserem Falltblatt zur Sommerakademie
Nikoline F. Kruse Tel. 039 25 - 98 90 31 atelier@schloss-hohenerxleben.de
mit Nikoline F. Kruse / Atelier am Schloss In der Eingangsphase werden die Teilnehmer durch einen spielerischen und sinnlichen Umgang mit Farben an das Mischen verschiedener Farbtöne auf der Basis des Farbkreises herangeführt. Mit verschiedensten Hilfsmitteln wie Schwämmen, Spachteln, Bürsten werden Gestaltungstechniken erprobt und unterschiedlichste Strukturen hergestellt. Durch blindes Malen oder das Malen mit beiden Händen wird der Zugang zur Kreativität geöffnet. In der Bildbetrachtung, dem “Gestalten herauslesen” wird die Phantasie gefördert, eigene Geschichten werden angeregt und damit Zugang zu inneren Bildern gelegt. Der Malkurs richtet sich an alle Menschen, die gerne mit Farben umgehen und sich ausprobieren möchten, unabhängig von Vorkenntnissen – gerade für Anfänger oder Menschen, die lange nicht gemalt haben, bietet das intuitive Malen einen wunderbaren und spielerischen Einstieg. Am Ende der Woche wird jeder Teilnehmer ein eigenes Bild in Acrylfarben auf Leinwand in Händen halten.
Erfahrungsbericht aus der Sommerakademie 2014 Wir waren sehr gespannt, wie es dem Kreativteam gelingen wird, ein so umfangreiches Seminarangebot in fünf Tagen unterzubringen. Immerhin wurden zum Malkurs, der im Mittelpunkt stand, noch Schnupperstunden in Yoga, Schreiben, Kontakt-Improvisation, Theater, orientalischer Kultur und einige andere Wohlfühlaktivitäten angeboten. Um es vorwegzunehmen – es ist den sechs Betreuern wunderbar gelungen. Schon bei der Ankunft auf dem Schlossgelände in Hohenerxleben bei Staßfurt ist man von der renovierten, liebenswürdigen Pracht des Schlosses, das gleichzeitig unser Hotel und Restaurant beherbergte, sehr beeindruckt. Erst recht, wenn man erfährt, dass der Neuaufbau auf jahrelange Eigeninitiative unseres Dozententeams zurückzuführen ist. Der Malkurs im Atelier von Nikoline F. Kruse bestimmte für die sieben Teilnehmer den gesamten Vormittag. Alle Freiheiten bezüglich des Malstils, des Materials oder der Malwerkzeuge waren gegeben, und es ist dem Geschick von Frau Kruse zu verdanken, dass jeder zu erstaunlichen Ergebnissen kam. Ob Papier oder Leinwand, im Atelier oder in den Gärten der Schlossanlage, alles ist so gut gelungen, dass die Bilder zum Ende des Kurses eine ansehnliche Ausstellung möglich machten. Wir merkten sehr schnell, dass das Hauptanliegen der Sommerakademie auf unsere völlige Entspannung und ein rundum Wohlgefühl ausgerichtet war. Die Nachmittagskurse waren oft voller Überraschungen und fanden in den verschiedensten Räumen des Schlosses statt. Man muss es selbst erleben, wie u.a. Theater, Tanz, Yoga, kreatives Schreiben, Entspannungsübungen, aber auch die orientalischen Momente alles das erfüllten, was man von einem Kreativurlaub erwarten kann. Nicht zu vergessen die gute Küche des Hotels. Wenn dann noch ein toller Teilnehmerkreis, auch bei abendlichen Gesprächsrunden, für bleibende Eindrücke sorgt, war es nahezu perfekt. Die mitgebrachte Reiseliteratur blieb jedenfalls unbenutzt liegen. Entspannt und etwas wehmütig, mit wunderschönen Bildern im Gepäck, reist man nach Hause und hofft, dass dieser Kreativschub lange anhalten möge. Ute und André aus Berlin, Juli 2014
Judith Kruder Tel. 039 25 - 98 90 40 theatrum@schloss-hohenerxleben.de